Alles elektrisch?

Quantencomputer

Kürzlich habe ich

von einem lieben Menschen einen Podcastlink zum Thema “Nahtoderfahrungen: ein Blick ins Jenseits?” aus der ARD-Audiothek bekommen. Wer selbst mal reinhören mag, möge auf den Link klicken.  

Dort ging es um Nahtoderfahrung, was Menschen dabei wahrnehmen. Wurde von mehreren Seiten beleuchtet, unter anderem (und als erstes) von einem Hirnforscher, einem Neuropsychologen, der auch Theologie studiert hat. Dieser reduzierte die Erfahrungen der Menschen ganz nüchtern auf bestimmte Prozesse im Hirn, die auch von außen stimulierbar und somit wiederholbar seien. O.k., lassen wir das einfach mal so stehen. 

Dann hat

der Mensch also ein Gehirn, welches auf Grund elektrischer Impulse Bewusstsein, Individualität, Kreativität und Empfindungen jeglicher Art auslöst. Elektrische Impulse von Neuron zu Neuron, dadurch initiierte Aktivierung bestimmter Hirnareale und Ausschüttung von bestimmten Botenstoffen, Hormonen. Das ist der naturwissenschaftliche Ansatz, den der Forscher verfolgt. Elektrizität, auch eine Form von Energie. 

Ich frage mich, was liegt dahinter? Wie kommt der Mensch an so ein Hirn, welches ihm auch ermöglicht, freie Entscheidungen zu treffen, wenn er will? Woher weiß ein Baum, wie er wachsen soll? Woher weiß eine kristalline Lösung,  welche Struktur sie ausformen muss, wenn sie fest wird? Und woher kommt die Energie, die dieses alles in Gang hält, incl. der elektrischen Ströme in unseren Hirnen, die uns individuellen Wesen Gotteserfahrung beschert, wenn es so sein soll? Kann hier die Naturwissenschaft, die sich auf das verlässt, was messbar ist, Antwort geben?

Mittlerweile

ist auf Grund der Forschungen in der Quantenebene klar, dass da noch ganz ganz viel ist, was sich mit den derzeitigen Mitteln nur schwer erklären lässt. Ich bin ganz gespannt, was da noch alles zu Tage treten wird. Evtl. sogar die Bestätigung, dass es mehr als das Materielle, Anfassbare gibt und nicht alles nur Einbildung auf Grund elektrischer Impulse im Gehirn ist. 

Nun, all das sind Thesen, die in dem Podcast zum Ausdruck kommen, neben Erfahrungsberichten. Ich habe meine Erfahrung vor 35 – 40 Jahren gemacht und egal, ob rein elektrisch oder auf einer metaphysischen Ebene…  Wie auch immer es entstanden ist, es war wegweisend für meine Entwicklung und Entfaltung. Gottvertrauen! Und ich bin sehr gut damit “unterwegs”. 

Wie geht es euch damit? Was habt ihr für Erfahrungen gesammelt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.