Das Brahmamudra, eine Schulter-/Nacken-Übung

Zur Lösung von Verspannungen in Schulter und Nacken

Brahma Mudra Ablauf
Im nebenstehenden Bild habe ich das Brahmamudra aufgezeichnet, die Übung geht wie folgt:

Du beginnst im aufrechten Stand oder Sitz und atmest ein. Mit der Ausatmung lässt du deinen Kopf so weit wie angenehm nach vorn sinken, nur aus der Schwerkraft heraus. Mit der Einatmung bringst du den Kopf wieder in die Mitte. Mit der Ausatmung lässt du den Kopf so weit wie angenehm nach hinten sinken, nur aus der Schwerkraft heraus. Mit der Einatmung wieder zur Mitte.

Mit der Ausatmung drehst du den Kopf nach rechts, mit der Einatmung wieder zur Mitte. Mit der Ausatmung nach links, mit der Einatmung wieder zur Mitte.

Mit der Ausatmung neigst du den Kopf nach rechts, rechtes Ohr zu rechter Schulter. Achte dabei darauf, dass du die linke Schulter nicht hoch ziehst. Mit der Einatmung wieder zur Mitte. Mit der Ausatmung neige den Kopf nach links, linkes Ohr zu linker Schulter. Achte dabei darauf, dass du die rechte Schulter nicht hoch ziehst. Mit der Einatmung wieder zur Mitte.

Diese Übung einige Male wiederholen, langsam und bewusst. Danach sollten Verspannungen und Blockaden gelöst sein. Bitte berichte gerne hier, wie die Übung bei dir wirkt. Ich wünsche viel Freude.

Ein Kommentar

  1. Das ist aber eine sehr schöne Übung, die man überall und zu jeder Zeit machen kann und sollte, um der hektischen Zeit eine kleine Ruhepause zu entlocken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.